Meisterschaftsspiel FCA Frauen - SC Balerna

von Michael Löffler

Nach dem hart erkämpften Sieg vom letzten Wochenende wollten wir auch heute wieder gewinnen und den SC Balerna ohne Punkte nach Hause schicken. Auch unser Trainer gab uns in der Garderobe klare Ansagen, dass wenn wir vorne weiterhin mitspielen wollen, wir heute unsere Leistung nochmals so wie letzte Woche abrufen müssen.

Das Spiel begann pünktlich um 18 Uhr mit leichtem Regen auf dem Buchlern. Wir starteten animiert in die Partie und kamen somit schon nach wenigen Minuten zu unserer ersten Torchance. In der 11. Minute erhielten wir unseren ersten Eckball. Nach mehreren Anläufen brachte Aliche den Ball herrlich zur Mitte und Nadja lenkte den Ball mit dem Fuß zum 1:0 ins Tor. Leider konnten wir das 1:0 nicht lange halten und Balerna gelang im Gegenzug mit einem Konter der Ausgleich. Trotz diesem „Unfall“ ließen wir die Köpfe nicht hängen und machten sofort wieder Druck nach vorne. In der 20. Minute lancierte Anja aus der Verteidigung Jasmin mit einem langen Ball. Diese hatte nun nur noch den gegnerischen Torwart vor sich. Mit einer Täuschung konnte sie den Torwart umlaufen. Eigentlich musste der Ball nur noch ins Tor eingeschoben werden, doch Aliche war vor Jasmin am Ball und schoss neben das Tor. Zum Glück war es kein richtiger Schuss und somit blieb der Ball im Spielfeld. Mehrere Male versuchten wir den Ball ins Tor zu lenken, doch irgendwie wollte es erst beim dritten Anlauf klappen. Schlussendlich war es dann wieder Jasmin welche das Drama vor dem Tor beendete und den Ball ins Tor einschob. In der 30. Minute kam Balerna zu einem gefährlichen Weitschuss doch unsere Torfrau Luana parierte mit großer Klasse. Vor der Pause hatten wir noch einen einen Lattenschuss, welcher leider nicht ins Tor ging sondern wieder hinaussprang. So gingen wir mit einer knappen Führung in die Pause.

In der 2. Halbzeit mussten wir eindeutig nochmals einen Gang hochschalten. Das Spiel fand nach der Pause hauptsächlich im Mittelfeld statt.  Balerna probierte mehr Druck auszuüben und kam dann auch zu ein paar gefährlichen Chancen (hauptsächlich durch Freistöße vor dem Strafraum). Kurz vor der 80. Minute erhielten wir einen Freistoß vor dem gegnerischen Strafraum. Nadja und Jasmin standen bereit um diesen Freistoß zu treten. Nadja täuschte den Schuss an und Jasmin schlenzte den Ball wunderschön über die Mauer in die obere rechte Ecke. Die meisten sahen diesen Ball wahrscheinlich schon drinnen doch der Torwart von Balerna kratzte den Ball irgendwie noch raus. Somit gab es einen Eckball, welcher von Melissa Bo getreten wurde. Der Ball kam hoch zur Mitte und unser Captain Martina lenkte den Ball like Maradona zum 3:1 ins Tor. In den letzten 10 Minuten wog das Spiel hin und her. Balerna hatte nun nicht mehr viel vom Spiel. Deshalb versuchten sie mit unfairer Spielweise noch etwas zu erreichen, doch viel mehr als die ein oder andere gelbe Karte lag nicht drinnen. Nach etwa 7 Minuten Nachspielzeit erlöste uns der Schiedsrichter mit dem Abpfiff. Es war definitiv nicht das beste Spiel, doch wir kämpften bis zum Schluss.

An dieser Stelle möchten wir uns auch nochmals bei unseren Supportern, Familien und Freunden bedanken, welche uns tatkräftig unterstützt haben.

Autorin: Anja Saam

Zurück