Servette FC Chênois Féminin 2 – FC Altstetten

von Michael Löffler

Servette FC Chênois Féminin 2 – FC Altstetten 3:0 (2:0)

Bei schönstem Frühlingswetter wurde der Match um 16:00 angepfiffen. Nur zu elft nach Genf gefahren, wussten wir, dass jede Vollgas geben musste. Das Spiel begann ausgeglichen, phasenweise übten die Gegnerinnen Druck aus, welchem wir jedoch standhalten konnten. In der 25. Minute fiel das 1:0 durch einen Stellungsfehler. Nur zwei Minuten später versenkten sie den Ball bei einem Freistoss direkt im Toreck, 2:0. In den letzten 10 Minuten vor der Pause erhöhten wir den Druck und Aroa verfehlte das Tor mit einem Volleyschuss nur knapp.

Nach der Pause gingen wir entschiedener in die Zweikämpfe und gewannen im Mittelfeld viele Zweikämpfe. Trotzdem kamen die Gegnerinnen noch 2, 3 Mal vor unser Tor und durch einen individuellen Fehler erzielten sie in der 65. Minute das 3:0. In der zweiten Halbzeit konnten wir phasenweise gute Passkombinationen verzeichnen, vor dem gegnerischen Sechzehner fanden sie jedoch ihr Ende, weswegen wir abgesehen von Aroas Schuss ans Aussennetz in der 80. Minute nicht zu vielen Torchancen kamen. Beenden mussten wir das Spiel zu 10., da sich Lea ein paar Minuten vor Schluss verletzte

Nun gilt es, nächste Woche in Walperswil wieder Vollgas zu geben.

Annina Just

Zurück