Bericht Frühjahrsrunde 2019

Eine sportlich ereignisreiche Rückrunde geht zu Ende. Aber nicht nur sportlich sondern auch emotional. Sportlich gesehen mit einer doch eher zähen Rückrunde, welches aufgrund des frühzeitigen Übertrittes zu den D-Junioren und gleich in der 1.Stärkeklasse schlussendlich auch nicht ganz verwunderlich war.

Emotional daher, da nach 3 erfolgreichen Saisons mit der gleichen Mannschaft nun der definitive Abschluss einer grossartigen Zeit so zu Ende geht….

Zuerst aber zum sportlichen Teil - Frühzeitiger Übertritt zu den D-Junioren 1.Stärkeklasse

Abgesprochen unter den jungen Spielern und uns Trainern haben wir uns entschieden eine massiv höhere Herausforderung anzunehmen. Weg vom E-Juniorenfussball (7:7 Fussball), welchen wir über 2 ½ Jahre erfolgreich durchlaufen haben, hin zum 9er-Fussball bei den D-Junioren.

Warum haben wir uns zu diesem Schritt entschieden?

Die Weiterentwicklung dieser talentierten Jungs gab dies eigentlich schon vor. Bereits 1 Jahr früher als «normal» begannen diese Jungs im 7er-Fussball. Sie haben sich mit Ihrer Kreativität und unglaublicher Spiellust schnell auch an älteren Jungs vorbeigespielt und schlussendlich auch auf höchstem Niveau in dieser Altersklasse gezeigt, dass sie nur in Form einer neuen Herausforderung einen weiteren Schritt vorwärts machen können.

Warum gleich der Einstieg in der 1.Stärkeklasse der wiederum älteren Juniorenklasse?

Zum Schutze der feingliedrigen Jungs mit ihrer filigranen Fussballtechnik wollten wir verhindern, dass sie "nur" gegen ältere, robustere Gegner, die v.a. «Kick and Rush» spielen, antreten müssen. Es sollten Gegner sein, welche auch versuchen, ein Aufbauspiel zu betreiben, damit unsere Jungs das gelernte und verspielte 1:1 weiter einsetzen, ihr Kombinationsspiel spielen und das Spielverhalten entsprechend ausrichten können und damit lernen und gefordert werden.

Die Jungs haben das Abenteuer zu 100% mitgemacht und haben sich nie demoralisieren lassen

Eindeutig am meisten Eindruck machten unsere Jungs. Mit welchem Ehrgeiz sie diese Herausforderung angenommen und das bis zur letzten Spielminute durchgezogen haben, machte Eindruck.

Liebe Leser, diese Jungs haben Charakter, unglaubliche Spiellust am Fussball und «unbändige» Willen auf tollen, begeisternden Fussball. Wie würdet Ihr eure Hobby begeistert fortsetzen, wenn nach Spielschluss der Gegner mit viel weniger Talenteigenschaften Spiele gewinnt, und der begeisternde «Fussballtanz» ohne resultatmässiger Bestätigung verloren geht? Ja solche Moment hatten wir einige….

An jedem Training waren wir meistens vollzählig. Kein Jammern oder sonst irgendwas in diese Richtung. Begeisterung im Training, Technik und Spielfreude weiter gezielt zu verfeinern. Freude an Finten (Gegner ins leere laufen zu lassen), Ballstafetten von hinten heraus, neu zu versuchen mit dem «tödlichen Pass» (Passspiel in den freien Lauf für den Abschluss) in der vorderen Angriffsauslösung, oder einfach Tore die gegnerische Mannschaft auszuspielen , damit jedes Tor in der Bundesliga «als Tor des Monates» nominiert werden könnte. In den Meisterschaftsspielen haben genau diese Spieler unaufhörlich diese Spiellust immer und immer bis zum Abpfiff durchgehalten inkl. Kampfkraft Ball wenn immer wie möglich aus dem Spiel heraus zurück zu erkämpfen. Das ist nicht immer ganz einfach, wenn der Gegner mit Kick an Rush über 2 Spielstationen den Abschluss sucht...

Jungs, wir Trainer (vermutlich auch die «mitfiebernden» Eltern) sind unglaublich stolz auf euch. Dass Ihr Fussballspielen könnt, habt Ihr ja bestätigt erhalten, dass die Mehrzahl von unserer Mannschaft (8 Spieler und weitere 3 Spieler wurden in den 3 Jahren «abgeworben») die Footeco Sichtungstrainings erfolgreich bewältigen konntet. Auch diejenigen 3, bei denen es nicht geklappt hat, und auch andere welche dazu gar keine Chance bekommen haben, sind wir Trainer 100% überzeugt: Ihr habt das drauf, was fussballerisch und charakterlich grossartige Fussballer ausmacht!

Abschied nach 3 Jahren einer überaus erfolgreichem «Zusammensein»

Jungs, wir Trainer werden euch mehr als vermissen! Wir wussten blind was der Andere denkt. Wir haben uns gegenseitig mit viel Respekt akzeptiert. Wir haben unglaublich viel erlebt in diesen 3 Jahren.

Als 2. oder 3. Klässler haben wir euch zum 1.Mal getroffen, um unsere Leidenschaft mit euch zu teilen. Noch nicht einmal die Fussballschuhe konntet Ihr ohne Hilfe selber binden und heute, versprüht ihr die gleiche Lust Fussball zu spielen wie dazumals, einfach mit nur noch mehr «Feinheiten», die wir euch Trainer mit und um den Fussball noch beigebracht haben.

Eure Zukunft - Vergisst nie die Liebe zum Fussball und zum Teamgeist

Verteilt bei den Letzi Kids (Footeco) oder weiterhin beim FCA werdet Ihr nun eure Fussballbegeisterung weiterleben können. Auch wir «alten» Trainier werden hin und wieder eure Trainings und Spiele in den neuen Teams mitverfolgen.

Unsere Wünsche an euch sind nur folgende:

  • In der Hoffnung, dass Ihr weiterhin so unbekümmert wie möglich eure Fussballlust zeigen könnt (das habt Ihr uns Training für Training, Spiel für Spiel gezeigt)
  • Und klar doch: Wir «alten» Trainer stehen euch immer für Rat zur Verfügung

Dankeschön an die Eltern - Nein, Danke für das Vertrauen.

Liebe Eltern, in den Jahren hatten wir mit euren Jungs eine unglaubliche intensive Zeit. Wir durften eure Sprösslinge nicht nur fussballerisch zur Seite stehen sondern konnten auch vom Teamspirit und alles was dazu gehört miterleben. Gleichzeitig haben wir auch ein Verhältnis aufgebaut, das uns bei der Verabschiedung sichtlich berührt hat. Liebe Eltern, Danke für das Vertrauen, Danke dass Ihr eure Jungs entsprechend unterstützt habt in diesem jungen Alter und Ihrer Leidenschaft.

Ja, wir glauben, wir zusammen haben jederzeit gut harmoniert. Klar werden wir Ex-Trainer auch euch ganz fest vermissen.

Liebe Leser, behaltet euch dieses Namen gut in Erinnerung, gut möglich, dass einer dieser Jungs nicht «nur» grosse Fussballzeit in der Juniorenzeit erleben wird sondern in gut 10 Jahren auch auf der grossen Fussballbühne sein Können zeigen wird.

Danke an unsere Ex-Junioren Pablo, Ramin, Francesco, Leandro, Ivan, Rocco, Lorik, Andrea, Manuel, Lorenzo, Aron, Diege, Djordjie; Eduard

Eure "alten" Dc-Trainer
Luca & Dani